Also um eines mal klar zu stellen: Halloween ist eine amerikanische Tradition und wird erst seit kurzem bei uns in der Schweiz betrieben. Eigentlich mag ich diese gruseligen Wesen. Schon früher war ich immer eine Hexe an der Fasnacht. (böse Zungen behaupten ich sei es heute noch, muahahah) Und die Welt der Zauberer und der Geister fasziniert mich genau so wie all die ganzen Amis.

Nur leider nimmt es bei uns ein Mass von Übertreibung an. Irgendwelche dämlichen Idioten, finden es nämlich witzig, UNSERE Kinder mit bösartigen Clown Masken zu erschrecken. Wie bescheuert ist das denn bitte?

Einerseits hat das Kind anschliessend einen Schock fürs Leben und weder zu sich vertrauen, noch zu anderen Menschen. Man macht ne Menge kaputt mit all diesem Mist. Und als ob das nicht genug wäre, müssen noch gruseligen Geschichten dazu kommen, die in den Schulen dann von gewissen Schülern noch ausgeschmückter erzählt werden.

Bei uns hat mittlerweile fast jedes Kind Angst in die Schule zu gehen, weil sich angeblich Einbrecher im Dorf herum treiben. Und weder die Lehrer intervenieren da, noch sonst jemand. Auch mein Kind bat mich gestern, alle Türen ab zu schliessen und noch ein 5. Mal zu kontrollieren ob es denn jetzt wirklich so ist. Unbegreiflich oder?

Hängt das wirklich mit diesem Halloween zusammen? Oder sind das einfach alberne Leute, die sich einen Spass daraus machen, andere zu erschrecken? Man weiss es nicht. Denn eigentlich ist Halloween eine schöne und geschichtsträchtige Tradition und kein Fest, an dem sich die Kinder vor Schreck nie mehr aus dem Haus trauen.

Deshalb finde ich es auch nicht in Ordnung, das es Eltern gibt die so was fördern. Unsere Kinder sind alle noch so klein und unverbraucht. Hier muss man behutsam vor gehen. Und nicht wie der Elefant im Porzellanladen.

Dann doch lieber gemütlich Kürbisse schnitzen und sich auf den Winter freuen.
Happy Weekend to all of you & vergesst die Geisterstunde nicht…Boooooohhhh!